Die alternative Altersvorsorge mit überschaubaren monatlichen Aufwand

Die alternative Altersvorsorge mit überschaubaren monatlichen Aufwand

Alternative Altersvorsorge mit Pflegeimmobilien

Mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand kann eine Pflegeimmobilie monatlich finanziert werden und Ihnen so später als zusätzliche Altersvorsorge dienen:

Berechnungsbeispiel anhand einer aktuellen Pflegeimmobilie mit einem Kaufpreis von 139.000 €:

• Indexierte Ausgangs-Miete von 543,50 € pro Monat
• 100.000 € KfW-Darlehen zu 1% Zins und 5.000 € Tilgungszuschuss
• Bankdarlehen 39.000 € bei 2,5% Zins
• Volltilgung nach ca. 22 Jahren
= ca. 125€ monatlicher Aufwand nach Steuer

Bei einem minimalen Eigenkapitaleinsatz (welcher Erwerbsnebenkosten abdeckt) kann mit einem monatlichen Aufwand von ca. 125 € nach Steuer pro Monat eine Pflegeimmobilie mit einer indexierten Miete von 543,50 € pro Monat innerhalb von knapp 22 Jahren erworben („abgespart“) werden.

Bei höherem Eigenkapitaleinsatz verringert sich der monatliche Aufwand zum Teil deutlich, wobei die attraktive KfW-Förderung samt Zins und Tilgungszuschuss anzuraten ist. Hierdurch kann sich auch bei moderatem Eigenkapitaleinsatz (bis zu 33%) eine Investition mit monatlichem Überschuss ergeben, sodass sich die Immobilie selber trägt.

ImmoSenio hat 4,82 von 5 Sternen |137 Bewertungen auf ProvenExpert.com