Die alternative Altersvorsorge mit überschaubaren monatlichen Aufwand

Alternative Altersvorsorge mit Pflegeimmobilien

Mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand kann eine Pflegeimmobilie monatlich finanziert werden und Ihnen so später als zusätzliche Altersvorsorge dienen:

Berechnungsbeispiel anhand einer aktuellen Pflegeimmobilie mit einem Kaufpreis von 139.000 €:

• Indexierte Ausgangs-Miete von 543,50 € pro Monat
• 100.000 € KfW-Darlehen zu 1% Zins und 5.000 € Tilgungszuschuss
• Bankdarlehen 39.000 € bei 2,5% Zins
• Volltilgung nach ca. 22 Jahren
= ca. 125€ monatlicher Aufwand nach Steuer

Bei einem minimalen Eigenkapitaleinsatz (welcher Erwerbsnebenkosten abdeckt) kann mit einem monatlichen Aufwand von ca. 125 € nach Steuer pro Monat eine Pflegeimmobilie mit einer indexierten Miete von 543,50 € pro Monat innerhalb von knapp 22 Jahren erworben („abgespart“) werden.

Bei höherem Eigenkapitaleinsatz verringert sich der monatliche Aufwand zum Teil deutlich, wobei die attraktive KfW-Förderung samt Zins und Tilgungszuschuss anzuraten ist. Hierdurch kann sich auch bei moderatem Eigenkapitaleinsatz (bis zu 33%) eine Investition mit monatlichem Überschuss ergeben, sodass sich die Immobilie selber trägt.

ImmoSenio hat 4,82 von 5 Sternen |127 Bewertungen auf ProvenExpert.com