Investiere ich in eine Wohnung im betreuten Wohnen oder in eine Pflegeimmobilie?

Investiere ich in eine Wohnung im betreuten Wohnen oder in eine Pflegeimmobilie?

Betreutes Wohnen Pflegeimmobilie – Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, in eine Pflegeimmobilie oder eine Wohnung im betreuten Wohnen zu investieren, sollten Sie sich im Vorfeld über das entsprechende Vertragswerk informieren. Oft hören wir von Interessenten, dass Sie lieber in eine in sich abgeschlossene Wohnung, in der die Mieter/Bewohner auch noch kochen können, investieren möchten. Der Gedanke dahinter ist nachvollziehbar und verständlich. Jedoch bieten Wohnungen des betreuten Wohnens in aller Regel keine langjährigen Pachtverträge. Diese Tatsache hat zur Folge, dass Sie als Eigentümer schlussendlich für die Vermietung verantwortlich sind. Dieses Risiko ist vergleichbar mit einer herkömmlich vermieteten Eigentumswohnung. Da die meisten Interessenten jedoch dieses Risiko nicht tragen möchten, empfiehlt sich dann doch der Kauf eines Pflegeappartements. Dieses verfügt jedoch meist nicht über eine Küche, da die dort lebenden Bewohner meist selbst nicht mehr kochen (können). Pflegeappartements sind zudem anders finanziert. Hier trägt neben der Pflegeversicherung der Bewohner seinen Eigenanteil. Sollte er diesen aus seinem Vermögen nicht mehr bestreiten können und keine zahlungspflichtigen Verwandten vorhanden sein, so trägt der Sozialhilfeträger die Differenz. Die durch den Betreiber der Pflegeeinrichtung erbrachten Leistungen werden daher in jedem Fall bezahlt. Aus diesem Grund kann der Betreiber der Pflegeeinrichutng dieses Risiko des oft jahrzehntelangen Pachtvertrages beruhigt eingehen.

Eine Wohnung im betreuten Wohnen wird hingegen vollständig durch den Mieter finanziert. Sollte der Bewohner seine Miete nicht mehr aufbringen können, ist die Mietzahlung nicht abgesichert. Gelegentlich weisen Wohnungen im betreuten Wohnen eine sogenannte „Erst-Vermietungsgarantie“ auf. Diese Garantie bezieht sich auf die ersten zwölf Monate nach Kauf. Sollte also in den ersten zwölf Monaten kein Mieter gefunden werden, so erhalten Sie als Eigentümer dennoch die Miete. Nach diesen 12 Monaten trägt das Risiko der Vermietung alleine der Eigentümer der Wohnung. Aus diesen Gründen ist eine vorherige Klärung der Rahmenbedingungen und der damit verbundenen Vor- und Nachteile einer Investition in eine Wohnung des betreuten Wohnens oder in ein Pflegeappartement von großer Bedeutung.

Bei der Klärung dieser Fragen stehen wir Ihnen mit unseren langjährigen Branchenexpertise zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

ImmoSenio hat 4,82 von 5 Sternen |137 Bewertungen auf ProvenExpert.com